Fragen und Antworten zur Kryolipolyse


Was ist Kryolipolyse?

Kryolipolyse ist eine Behandlungsmethode, mit der die Körpersilhouette verschlankt wird. Bei dieser nicht-invasiven Behandlung werden Fettzellen eingefroren und es tritt ein kontrollierter Zelltod (Apoptose) ein. Das körpereigene Lymphsystem baut diese Zellen danach ab. Das Verfahren ist sehr schonend und praktisch ohne Nebenwirkungen. 

Funktioniert Kryolipolyse wirklich?

Die Wirkung der Kryolipolyse wurde durch die amerikanische Gesundheitsbehörde (FDA) bestätigt. Gemäss der FDA ist die Methode der Kryolipolyse eine sichere und effektive Methode der "Fettreduktion ohne operativen Eingriff".

Welche Ergebnisse sind möglich?

Der Behandlungserfolg ist bei jeder Person individuell. Wir empfehlen, sich vor und nach der Behandlung bewusst kohlenhydratarm zu ernähren und sich körperlich zu betätigen. Es ist wichtig, genügend Wasser zu trinken, damit nach der Kryolipolyse die freigesetzten Toxine schnell abtransportiert werden können. Die Reduzierung der Fettpolster um 20-35% pro Behandlung sind realistisch. Eine gute Filmdokumentation der Fernsehsendung «Welt der Wunder» zum Thema Kryolipolyse kann hier angeschaut werden: Link zum Film

 

Welche Infrastruktur wird für eine Kryolipolyse-Behandlung benötigt?

Für eine Kryolipolyse-Behandlung benötigen Sie ein Behandlungsgerät, eine Behandlungsliege und etwas Zubehör wie z.B. Anti-Freezing Membrane. 



Ist eine medizinische Ausbildung zwingend, damit jemand eine Kryolipolyse-Behandlung durchführen kann?

Nein, für eine Kryolipolyse-Behandlung braucht es keine medizinische Ausbildung. Damit Sie die Behandlung ausführen können, benötigen Sie eine professionelle Geräteanwender-Schulung. 


Welche Körperzonen eignen sich für eine Behandlung mit dem Gerät «Kryo1»?

Mit dem Gerät «Kryo1» können das Kinn (Doppelkinn, klein und grösser), der Nackenbereich, die Oberarme, der Bauch (Ober- und Unterbauch) die Taille, die Unterarme, die Oberschenkel (innen und aussen), das Knie (oberhalb des Knies und seitlich), die Waden (unterhalb des Knies) sowie der Fuss (Oberseite) behandelt werden.


Können mit dem Gerät  «Kryo1» zwei verschiedene Körperzonen gleichzeitig behandelt werden?

Es ist grundsätzlich möglich, zwei Zonen gleichzeitig zu behandeln. Voraussetzung dazu ist, dass die entsprechenden Applikatoren für das Gerät vorhanden sind. 


Wie lange dauert eine Kryolipolyse-Behandlung im Durchschnitt?

Eine Behandlung dauert durchschnittlich eine Stunde. Für eine dauerhafte Fettreduktion sind in der Regel zwei bis drei Behandlungen notwendig. 


Für wen ist eine Kryolipolyse-Behandlung geeignet?

Kryolipolyse eignet sich für Männer und Frauen, die trotz bewusster Ernährung und Training gewisse Fettpölsterchen nicht reduzieren können. Für eine starke Gewichtsreduktion ist die Methode nicht das Richtige.  


Welche Nebenwirkungen treten nach einer Kryolipolyse-Behandlung auf?

Die Kryolipolyse ist eine sehr schonende Behandlung. Nebenwirkungen gibt es praktisch keine. Es kann zu leichten Hautrötungen kommen, die spätestens nach ein bis zwei Tagen wieder weg sind. Vereinzelt treten auch blaue Flecken auf oder ein Gefühl ähnlich einem Muskelkater. Aber auch diese Nebenwirkungen verschwinden schnell. Nach der Behandlung kann man direkt wieder zur Arbeit oder nach Hause gehen.